Narrenmesse in Hofbieber

Eine ungewöhnliche Prozession konnte Pfarrer Pasenow am vergangenen Sonntag
am Haupteingang der ehrwürdigen Pfarrkirche St. Georg in Hofbieber begrüßen.
Karnevalisten der HoBiFa mit Prinz Stefan LV von Vieh und Feld und Prinzessin
Carina XXXVIII mit ihrer Mannschaft, Grashüpfern und Tanzgarden in bunten
Kostümen, Fanfarenzug, Prinzengarde, Elferrat und Frauengruppe in stattlichen
Uniformen mit Orden an der Brust zogen unter feierlichem Glockengeläute in die
Kirche ein. Seit einigen Jahren ist es in Hofbieber bereits Tradition, dass die
zuverlässigen einheimischen Kirchgänger mit den Karnevalisten am Sonntag vor
dem Fastnachtswochenende eine gemeinsame Messe feiern.
Thema der Lesung war der Vers aus dem Korintherbrief: Nun aber bleiben Glaube,
Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen. Bei den
Fürbitten wurde der verstorbenen Mitglieder der Hobifa gedacht. Spontanen Applaus
gab es für die Predigt von Pfarrer Pasenow, der an die Büttenrede von Mett
(Matthias Mihm) erinnerte. Auf der Sternennacht hört man den Raben sagen:
„Bei `ner kurzen Predigt darf der Pfarrer auf den Prinzenwagen.“ Da kannte der
Pfarrer kein Erbarmen und kurz war sie wirklich, die Predigt – In Ewigkeit,
Amen!
Zum Schluss holte Pfarrer Pasenow den Raben Troubadix aus seinem Beutel und
ging im Dialog mit ihm nochmals auf die Büttenrede von Mett ein. Ortsvorsteher
Dieter Sie(Du)dyka (der Rabe duzt doch keinen Ortsvorsteher) und Schwede
(Johannes Jonas) wurden dabei in schelmischer Weise als Koch und Pfarrsekretärin
vorgestellt. Gelächter und Beifall der begeisterten Kirchenschar belohnte die lustigen
Ausführungen des Pfarrers.
Nach dem gemeinsamen Ausmarsch aus der Kirche bedankte sich
Sitzungspräsident Thorsten Beck und das Prinzenpaar im Namen der HoBiFa für
diese gelungene Narrenmesse.

Hausbälle 2016

Närrisch begann das Neue Jahr für die Karnevalisten der HoBiFa und viele befreundete Karnevalsvereine am 1. und 2. Januar bei den beliebten Hausbällen in Hofbieber. Im voll besetzten Gemeindezentrum begrüßten Prinz Stefan LV von Vieh und Feld und Prinzessin Carina XXXVIII mit ihren Ministern Ronny Helmer und Thomas Frohnapfel und Prinzenmariechen Lisa-Marie Kohlhoff närrische Abordnungen aus Niederkalbach, Mittelkalbach, Neuhof, Böckels, Bad Brückenau, Löschenrod, Gersfeld, Blankenau, Haimbach, Harmerz, Dipperz, Sickels, Hilders und dem Scheppenbachtal. Durch das Programm führten an beiden Abenden gekonnt die Sitzungspräsidenten Uwe Trapp und Thorsten Beck.

Schwungvolle Gardetänze und fantasievolle Showtänze trugen zum Gelingen des Abends bei. Prinzenmariechen Lisa-Marie Kohlhoff präsentierte ihren temperamentvollen Mariechentanz. Sternschnuppen, Teenis, Nachwuchstanzgarde und Tanzgarde wirbelten über die Bühne und erhielten viel Beifall für ihre tollen Gardetänze. Eine Augenweide war wieder der Showtanzblock, den die HoBiFa- Showtanzgruppe mit einer gelungenen Choreografie nach dem Motto „Vom Bettler zum Millionär“ eröffnete. Auch die Gastvereine präsentierten ihre neuen Showtänze.

Beim beliebten Glücksraddrehen erdrehten sich unter dem anfeuernden Beifall ihrer Mannschaften am Freitag die Tolitäten aus Blankenau den ersten Preis (1 Faß Bier) und am Samstag konnte sich die Bürgerfastnacht aus Sickels über das Fässchen freuen. Bei toller Stimmung im Saal unterhielt das Duo „Malibu“ bis in die frühen Morgenstunden.

Die 50 vor der Backhaustür

Am vergangenen Freitag ging es turbulent zu in dem kleinen Hofbieberer Ortsteil Wittges. An die Backhaustür von Minister Thomas Frohnapfel klopfte lautstark die 50 und wollte sich ohne Feier nicht vertreiben lassen. Kurzerhand wurde ein Zelt im Hof aufgebaut und die Backstube in einen Partyraum verwandelt. Verwandte, Freunde und Bekannte versammelten sich, um dieses denkwürdige Datum mitzufeiern.
Zu vorgerückter Stunde überraschten Trommelwirbel das Geburtstagskind. Zu den schmissigen Klängen des Trommel- und Fanfarenzuges marschierten Prinz Stefan und Prinzessin Carina mit Minister Ronny Helmer, Prinzenmariechen Lisa-Marie Kohlhoff und einer Abordnung der HoBiFa in die Backstube in Wittges ein.
Sitzungspräsident Uwe Trapp gratulierte dem Geburtstagskind im Namen des Vereins, das Prinzenpaar bedankte sich mit einem Erinnerungsbild und danach wurde in der Backstube noch lange tüchtig gefeiert, bis sich Minister Thomas Frohnapfel mit der 50 angefreundet hatte.
Am vergangenen Freitag ging es turbulent zu in dem kleinen Hofbieberer Ortsteil Wittges. An die Backhaustür von Minister Thomas Frohnapfel klopfte lautstark die 50 und wollte sich ohne Feier nicht vertreiben lassen. Kurzerhand wurde ein Zelt im Hof aufgebaut und die Backstube in einen Partyraum verwandelt. Verwandte, Freunde und Bekannte versammelten sich, um dieses denkwürdige Datum mitzufeiern.
Zu vorgerückter Stunde überraschten Trommelwirbel das Geburtstagskind. Zu den schmissigen Klängen des Trommel- und Fanfarenzuges marschierten Prinz Stefan und Prinzessin Carina mit Minister Ronny Helmer, Prinzenmariechen Lisa-Marie Kohlhoff und einer Abordnung der HoBiFa in die Backstube in Wittges ein.

Sitzungspräsident Uwe Trapp gratulierte dem Geburtstagskind im Namen des Vereins, das Prinzenpaar bedankte sich mit einem Erinnerungsbild und danach wurde in der Backstube noch lange tüchtig gefeiert, bis sich Minister Thomas Frohnapfel mit der 50 angefreundet hatte.

IMG-20160108-WA0005 (2)

Kampagne 2014/2015

Prinz Roland LIV & Corinna XXXVII
vom edlen Waidwerk

Minister:
Andreas Mihm
Oliver Beck

Prinzenmarichen:
Sophia Klewitz

Hofjäger:
Christoph und Simon

Schlachtruf:
Als Jäger oder Narr geboarn,
mir stosse oll ins selbe Horn.

image

Karnevalseröffnung 2015

Liebe Fastnachtsfreunde aus der Großgemeinde Hofbieber,

so langsam steigt die Spannung auf die neue Kampagne 2015/2016, vor allem bei unserer neuen Tollität. Wer wird es wohl in diesem Jahr sein?
Bis zur Prinzenkürung am 14. November 2015 wird an dieser Stelle wöchentlich der neueste Prinzentipp veröffentlicht.
Wir wünschen viel Spaß beim Tippen und hoffen, dass die Vorfreude mit der Spannung wächst.
Der Vorverkauf für die Karnevalseröffnung läuft. Karten gibt es zum Vorverkaufspreis von 6,– € bei Erna und Wilhelm Pappert, Tel. 06657-1327 (Abendkasse 8,– €)

1. Prinzentipp

Der Herbst er kommt, der Wald wird bunter,
da wird der Narr allmählich munter.
Der 11.11 naht und bringt uns langsam in die Spur,
da freut sich so manche Frohnatur.

2. Prinzentipp

Die Quote die sinkt immer schneller,
alle Aktien sind im Keller.

3. Prinzentipp

Zusammen mal ein Bierchen heben,
und Fastnacht mal ganz anders erleben!

4. Prinzentipp

Eine kurze Kampagne muss es sein,
dann ist keiner zu Hause so lang allein.

5. Prinzentipp

Prinz, Bauer und jungfrau, das ist fein.
Lass uns feiern, tanzen und glücklich sein.

Und hier der 6. Prinzentipp

Au backe, ist das Prinzentipp
Gewinnspiel wieder hart und gemein.
Aber am 14.11. wissen wir endlich,
wer als Prinz kommt rein.

Veröffentlicht unter News

Kampagne 2013/2014

Prinz Wolfgang LIII. und Prinzessin Patrizia XXXVI.
von der urigen Milseburghütte

Minister:
Joachim Sauerbier
Holger Möller

Prinzenmariechen:
Hanna Reinhard

Zeremonienmeister:
Christian Mihm

Schlachtruf:
Bos es de schönst Bäch in de Rhö,
de Melseburch es himmel schöö!

Vorstellung_Prinzenmannschaft_Milseburg2013

 

Kampagne 2014/2015

image

Prinz Roland LIV &
Corinna XXXVII
vom edlen Waidwerk

Minister:
Andreas Mihm
Oliver Beck

Prinzenmarichen:
Sophia Klewitz

Hofjäger:
Christoph und Simon

Schlachtruf:
Als Jäger oder Narr geboarn,
mir stosse oll ins selbe Horn.

 

Veröffentlicht unter News

Sternennächte 2014 – Restkarten

Auch in dieser Kampagne bieten die Aktiven um Prinz Roland LIV. und Prinzessin Corinna XXXVII vom edlen Waidwerk wieder ein mitreißendes Programm auf den „Sternennächten“ der HoBiFa. Ein buntes Feuerwerk aus Büttenreden, Sketchen und Musikbeiträgen, Show- und Gardetänzen erwartet die Zuschauer im historischen Saal Sondergeld.

Termine der Veranstaltungen sind:

Samstag, 17. Januar 2015 (Kostümsitzung)
Freitag, 23. Januar 2015
Samstag, 24. Januar 2015 (Kostümsitzung)

Lassen Sie sich die „Sternennacht in Hofbieber“ nicht entgehen.

Restkarten (Preis 12,– Euro bzw. 10,– Euro) gibt es noch bei Familie Wilhelm und Erna Pappert, Hofbieber, Kreuzbergstraße 2 unter Tel. 06657 / 1327.

Kinderweihnachtsfeier

Die kleinsten Aktiven der Grashüpfer und Minis versammelten sich am Samstag, dem 13.12.2014 um 14.30 Uhr im Gewölbekeller des Gasthofs Sondergeld in Hofbieber zur Weihnachtsfeier. Doch vor dem Feiern wurde fleißig gebastelt. Katja und Julia Helfrich hatten Bastelbögen für Weihnachtsengel vorbereitet und halfen mit Gruppenleiterin Andrea Hosenfeld beim Ausschneiden und Kleben. Die Sitzungspräsidenten Uwe Trapp, Thorsten Beck und Jürgen Werner übten mit den Kindern den Schlachtruf des Prinzenpaares ein und nach kurzer Zeit schallte es laut in perfektem Rhöner Platt: „Als Jäger oder Noarr geboarn, mir stosse oll ins selbe Horn!“

Endlich war es dann soweit: Prinz Roland LIV. und Prinzessin Corinna XXXVII vom edlen Waidwerk mit ihrem Minister Andreas Mihm, dem Prinzenmariechen Sophia Klewitz und den Hofjägern Christoph und Simon marschierten im Gewölbekeller ein und begrüßten die jubelnde Kinderschar. Kurz darauf polterte es vor der Türe, Sankt Nikolaus erschien und fand nur artige Kinder vor. Diesen konnte er im Namen der HoBiFa Karnevalsgesellschaft ein Weihnachtsgeschenk überreichen. Auch die Gruppenleiterinnen Corinna Mostertz und Andrea Hosenfeld (Grashüpfer) und Katja und Julia Helfrich (Sternschnuppen) erhielten ein kleines Präsent als Dank für ihr Engagement.

Nachdem Sankt Nikolaus weitergezogen war, überreichten Prinz Roland LIV. und Prinzessin Corinna XXXVII vom edlen Waidwerk auch den kleinen Aktiven ihren diesjährigen närrischen Prinzenorden. Weil er bei den Kindern relativ unbekannt ist,stellte sich Minister Andreas Mihm mit einer verblüffenden Zaubershow vor. Nun war eine Stärkung dringend nötig, und bei Schnitzelchen und Pommes langten alle tüchtig zu.

Auch das Prinzenpaar hatte für jedes Kind ein Geschenk vorbereitet und als Besonderheit war auf jedem Päckchen ein kleines Säckchen angebunden. Prinz Roland erklärte hierzu, dass er und seine Prinzessin Corinna als Jäger auch dafür sorgen müssen, dass es den Tieren im Wald gut geht und diese genügend zu fressen finden. Hier können nun die Kinder helfen, wenn sie mit ihren Eltern im Winter im Wald spazieren gehen. Die Säckchen sind mit Hafer gefüllt und die Kinder sollen diesen im Wald verstreuen und dadurch mithelfen, die Tiere zu füttern.

Prinz Roland und Prinzessin Corinna ließen es sich nicht nehmen, gemeinsam mit ihrer ganzen Mannschaft zu den Klängen der „Weihnachtsbäckerei“ mit den Kindern um die Tische zu ziehen. Nach einem erlebnisreichen Nachmittag konnten die Eltern ihren Nachwuchs, bepackt mit Geschenken und Bastelarbeiten, müde und glücklich um 18.00 Uhr wieder abholen.

 

Veröffentlicht unter News