Vereinsfahrt vom 24.10. – 26.10.2014

Unser Ausflug führt uns in diesem Jahr nach Ottenhöfen im Schwarzwald in das Hotel Pflug http://www.hotel-pflug.de

Reiseverlauf:

  • Freitag, 24.10.: Abfahrt um 7.00 Uhr in Helmer’s Hof. Unterwegs gibt es wieder das bewährte Autobahnfrühstück. Frisch gestärkt fahren wir weiter nach Speyer, wo wir das Technikmuseum besuchen oder einen Stadtrundgang unternehmen können. Danach geht es weiter nach Ottenhöfen in unser Hotel. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen haben, lassen wir den Tag nach einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.
  • Samstag, 25.10.: Für diesen Tag ist eine Mühlenwanderung oder eine Elsass-Rundfahrt geplant. Abends werden wir im Hotel einen unterhaltsamen Abend verbringen.
  • Sonntag, 26.10.: Nach dem Frühstück treten wir die Heimreise wieder an. Unterwegs nutzen wir die Möglichkeit und besuchen das idyllische mittelalterliche Fachwerkstädtchen Michelstadt im Odenwald.

Der Reisepreis beträgt 111,11 Euro pro Person. (Bei Anmeldung ist die Überweisung des Reisepreises  fällig).

Anmeldungen ab sofort bei Christian Mihm unter 0176/24333004 oder

Ho-Bi-Fa Karnevalsgesellschaft Vereinsfahrt 18.10.-20.10.2013

Vereinsausflug 2012

Oktober 2012 – es war wieder soweit! Die Ho-Bi-Fa-Fahrt stand auf dem Programm! Dieses Jahr ging es nach Hamburg – das Tor zur Welt!

Aufgrund der weiten Anreise wurde bereits um 6:00 Uhr in Helmersch Hof gestartet. Unseren ersten Halt machten wir am Rastplatz „Harz“. Hier nahmen wir unser Autobahnfrühstück ein, was nach alter Manier wieder sehr gut vorbereitet war und für wirklich jeden Geschmack etwas bereit hielt. Nach dieser Stärkung ging es weiter gen Norden.

In Hamburg, an den Landungsbrücken angekommen, war für alle etwas Zeit sich die Beine zu vertreten und bei strahlendem Sonnenschein einen ersten Blick auf die Elbe zu werfen, bevor Stadtführer Klaus zu uns in den Bus stieg. Mit ihm machten wir eine Stadtrundfahrt, die uns in die Innenstadt mit ihren unzähligen Schuhgeschäften und anderen sensationellen (Anm. d. R.: Klaus Lieblingswort an diesem Tag) Sehenswürdigkeiten führte. Danach ging es weiter Richtung Außenalster, wo Klaus uns zeigte, wo die Schönen und Reichen von Hamburg ihre Wohnhäuser haben und der m² gerne mal das Monatsgehalt eines Normalverdieners kostet.

Anschließend fuhr uns Christoph Müglich mit seinem Bus zum Motel One, welches nur 10 Min. Fußweg entfernt von der Reeperbahn lag. Nach Bezug der Zimmer und kurzer Verschnaufpause ging es zu Fuß über die Reeperbahn ins Restaurant „Hamburger Veermaster“. Nach leckerem Abendessen trafen wir unseren Stadtführer Klaus und seinen Kollegen Sven, die uns in zwei Gruppen auf und durch die Reeperbahn führten. Während dieser Führung trafen wir sogar die mehr oder minder berühmte Travestiekünstlerin Olivia Jones, vor dem legendären Etablissement „Die Ritze“. Auch andere Animier-Schuppen und Shops mit eindeutigen Auslagen zogen uns in ihren Bann und wurden nach der Führung besucht und unsicher gemacht.

Samstagmorgen: Erneut strahlend blauer Himmel und das reichhaltige Frühstücksbuffet im Hotel motivierten alle, zu Fuß in Hamburgs Speicherstadt, vorbei am Michel, in das „Miniatur Wunderland“ zu spazieren. Hier konnten wir die detailgetreue filigrane Nachbildung von beispielweise dem Hamburger Flughafen, der Schweizer Bergwelt und vielen anderen Landschaften und Sehenswürdigkeiten rund um den Globus bestaunen. Anschließend blieb für alle viel Zeit zur freien Verfügung. Manche machten einen Stadtbummel, andere nahmen an der Hafenrundfahrt teil, die auch einen Blick in die moderne Hafencity gewährte, und wieder andere ruhten sich von der langen Nacht bei Kaffee und Kuchen aus.

Am Abend besuchten wir das Restaurant „Schwerelos“. Dieses beeindruckte uns, durch die Bestellung der Speisen und Getränke per Computer und deren prompte Lieferung über ein Schienensystem direkt an den Tisch, welches an eine Achterbahn erinnerte.

Im Anschluss daran fuhren wir mit dem Bus zurück zum Hotel, wo erneut Zeit zur freien Verfügung stand. Einige Teilnehmer zog es erneut auf die sündige Meile, andere bevorzugten die nette Bar im Hotel oder eine Kneipe im nahen Umfeld.

Am Sonntagmorgen, der uns wiederum mit angenehmen 18 Grad und Sonnenschein begrüßte, ging es für viele früh aus den Federn zum Hamburger Fischmarkt. Nach anschließendem Frühstück checkten wir aus dem tollen Hotel aus und fuhren mit dem Bus Richtung Heimat.

In der Bispinger Heide machten wir Halt und besichtigten das „Verrückte Haus“. Dieses Haus und dessen Einrichtung ist kopfüber gebaut und bietet daher viele Möglichkeiten für lustige Fotos. Direkt daneben lag die „Erlebniswelt Snow Dome“. Der Snow Dome ist eine große Skihalle, in welcher man das ganze Jahr über bei einer konstanten Temperatur von -4 °C Ski fahren und Eisturmklettern kann. Auch um den Snow Dome herum gibt es viele Sportmöglichkeiten, die im Sommer genutzt werden können.

Anschließend ging es weiter auf die Heimreise, sodass wir gegen 19:30 Uhr wieder in Hofbieber waren.

Hamburg im „goldenen Oktober“ zu erleben war einfach phantastisch! Die diesjährige Ho-Bi-Fa-Fahrt hat allen wieder Lust und Vorfreude auf die nächste Kampagne 2012/2013 gemacht.

Wir danken Patrizia Quanz und Uwe Trapp für die hervorragende Organisation und Planung dieser tollen Ho-Bi-Fa-Fahrt und Christoph Müglich für die sichere Fahrt.

Vereinsausflug 2011

Auch in diesem Jahr fand die alljährliche Vereinsfahrt der Ho-Bi-Fa statt. Vom 21.-23.10.2011 verbrachten wir drei wunderschöne Tage in der Oberpfalz. Bereits früh am Morgen, die Abfahrt war für 7:00 Uhr geplant, herrschte aufgeregtes Tummeln und Zusammenpacken im Helmersch Hof. Dank Patricia und Oliver Quanz und den Ho-Bi-Fa-Frauen konnten wir unterwegs wieder das altbewährte, reichhaltige Autobahnfrühstück zu uns nehmen. Die weitere Busfahrt führte uns in die Weltkulturerbe-Stadt Regensburg. Hier konnten wir einer sprachbegabten und lustigen Stadtführerin aufmerksam zuhören und erfuhren viele interessante Details über die Stadtgeschichte. Weiterlesen

Vereinsausflug 2010

Unser Ausflug führte uns vom 29.-31. Oktober an die Mosel ins Moselstern-Hotel Fuhrmann nach Ellenz. Um 7.00 Uhr trafen wir uns in der Morleser Straße und beluden den Steinberger-Bus mit Gepäck und der notwendigen Marschverpflegung. Unterwegs stärkten wir uns mit dem bewährten Ho-Bi-Fa-Autobahnfrühstück. Unsere erste Station war Trier, die älteste Stadt Deutschlands, wo uns eine wirklich interessante Stadtführung geboten wurde. Weiterlesen

Vereinsausflug 2009

Unser Ausflug führte uns vom 23.-25. Oktober nach Mühldorf am Inn. Bereits um 6:00 Uhr trafen wir uns in der Morleser Straße und beluden den Steinberger-Bus mit Gepäck und der notwendigen Marschverpflegung. Als es hell wurde stärkten wir uns mit dem bewährten Hobifa-Autobahnfrühstück. Als besonderes Highlight konnten wir auf der Hinfahrt die Allianz-Arena in München besuchen und uns über die Mietpreise für Sitzplätze oder auch Logen informieren. Nachdem wir die Akustik der Halle getestet hatten – und auch wieder heil den Aufzug verlassen konnten – durften wir die Umkleide- und Massageräume der Bayern-Spieler besichtigen. Leider war weit und breit kein Spieler zu sehen. Weiterlesen