Sternennacht 2014

Ausverkaufte Vorstellungen, Wartelisten, bunt kostümierte, begeisterte Zuschauer – das waren sie wieder: Die legendären Sternennächte der Ho-Bi-Fa in der Narrhalla Sondergeld. Gänsehautfeeling kam auf, als Sara Sondergeld, die „Stimme der Rhön“, das Eröffnungslied mit ihrem selbst geschriebenen Text „Sternennacht ist nun da…“ sang. Gewohnt souverän begrüßte Sitzungspräsident Uwe Trapp die erwartungsvollen Zuschauer und stellte seine beiden Co-Moderatoren Thorsten Beck und Jürgen Werner vor.

Dann war es soweit: Über 150 Aktive – an der Spitze Prinz Wolfgang LIII und Prinzessin Patrizia XXXVI von der urigen Milseburghütte mit ihren Ministern Joachim Sauerbier und Holger Möller, Zero Christian Mihm und dem strahlenden Prinzenmariechen Hanna – zogen zu den schmissigen Klängen des Trommel- und Fanfarenzuges (Stabführung: Patricia Quanz) in das „Wohnzimmer der HoBiFa“ ein.

Viel Gefühl zeigte Prinz Wolfgang LIII in seiner Begrüßungsrede. Mit einem Blumenstrauß bedankte er sich bei seiner Prinzessin Patrizia für 28 Jahre Ehe und dafür, dass sie ihn nicht nur zum Hüttenwirt, sondern auch zum Prinzen gemacht hat. Mit Charme und in Reimform begrüßte auch Prinzessin Patricia das närrische Publikum mit ihrem Schlachtruf: „Bos es de schönst Bäch in de Rhö, de Melseburch es himmel schöö!“ Man merkte es den beiden an, dass sie Spaß haben und ihre Rolle als amtierendes Prinzenpaar der HoBiFa mit Freude ausfüllen.

Tänzerische Nachwuchssorgen muss sich die HoBiFa nicht machen. Dies bewies schon die kleinste Tanzgarde des Vereins, die Sternschnuppen (Leitung: Katja und Julia Helfrich) mit ihrem exakt dargebotenen Gardetanz. Auch sie sind jung an Jahren, können aber Sprüche klopfen wie die Alten, die „Grashüpfer“ (Leitung: Corinna Mostertz und Andrea Hosenfeld). Wie in jedem Jahr nahmen  sie unter schallendem Lachen der Zuschauer die Sitzungspräsidenten und andere Aktive grandios auf die Schippe. Auch die Teenis (Leitung: Luise Scholz und Nathalie Sauer) stellten ihr Können unter Beweis und bekamen für ihren zackigen Gardetanz viel Beifall. Nach seinem Debüt als Kirmes-Ploatzknecht im letzten Jahr unterhielt Thomas Mihm diesmal als „James Bond“ mit der Lizenz zum Löten die Zuschauer mit verschiedenen Ereignissen des vergangenen Jahres aus Politik und Alltag.

„Tanz, Mariechen, tanz“! Diese Aufforderung des Sitzungspräsidenten Uwe Trapp hat Tradition bei der HoBiFa. Prinzenmariechen Hanna Reinhard trat in den Lichterglanz, ließ ihre Beine über die Bühne wirbeln und bezauberte die Zuschauer mit ihrem schwungvollen Mariechentanz.

Mit fantasievollen Kostümen entführte die Frauengruppe (Idee und Texte: Doris Weber) die Zuschauer auf eine bunte Blumenwiese und amüsierte mit tollen Gags und witzigen Dialogen. Die zahlenmäßig kleinste Gruppe, die Jung-Gardisten (Simon und Christoph Mostertz) unterhielten sprachgewandt als Sicherheitsbeauftragte. Mit Schwung zeigte die Showtanzgruppe ihre Umsetzung von „Revolution of Dance“. Hans Vilmar als „Bauer von Foll“ brachte die Zuschauer mit humorvollen Berichten über sein Eheleben und die große und kleine Politik zum Lachen.

Mit ihrer Hüttengaudi und „Milseburger Nächten“ animierten Sara Sondergeld, Jürgen Werner und Monika Mihm den Saal zum Schunkeln und Mitsingen. Ein weiterer Höhepunkt des Programms war der Beitrag des Elferrats, der augenzwinkernd die Erlebnisse des Prinzenpaars als Hüttenwirte der Milseburg darstellte. Ein Hingucker war auch diesmal wieder die Nachwuchstanzgarde (Leitung: Jennifer Degenhardt und Nathalie Bukel) mit ihrem spritzigen Gardetanz.

Werner Hosenfeld als „Bulle von Melmes“ reizte die Lachmuskeln der Zuschauer, als er mit seinem trockenen Humor auf launige Weise über den anstrengenden Dienst auf seiner Kreuzung und den Wechsel der Uniformfarbe von grün auf blau berichtete. Für die Besuche beim Prinzenpaar auf der Milseburg hat er einen besonderen Wanderstock entwickelt, den er plastisch vorstellte. Danach präsentierte die Tanzgarde (Leitung Leonie Krebs und Melanie Klaus) ihren schwungvollen Tanz. Für wahre Lachstürme sorgte der Bunte Haufen mit seiner Persiflage auf das neue Seniorenheim in Hofbieber in 40 Jahren. Bekannte Personen wurden als Bewohner auf die Schippe genommen und lustig vorgestellt.

Endgültig auf dem Höhepunkt war die Stimmung im Saal, als die Kickerdales zu dem Thema „Musik früher und heute“ über die Bühne fegten und die Zuschauer von den Stühlen rissen. Bei ihrer Zugabe überraschten sie mit einem Gastauftritt von Michael Weber. Zum Finale des unterhaltsamen, bunten Programms riefen die redegewandten Sitzungspräsidenten Uwe Trapp, Thorsten Beck und Jürgen Werner alle Gruppen nochmals auf die Bühne.

„Fastnacht feiern ist so schön – in Hofbieber in der Rhön“ … so erklang es aus den Kehlen der über 150 Aktiven und das Publikum stimmte begeistert in das traditionelle Abschlusslied der Sternennächte ein. Dann ertönte ein letztes Mal der Hofbieberer Fastnachtsschlager „Es ist schön, es ist schön, bei der Ho-Bi-Fa zu sein“. Nach dem Ehrentanz des Prinzenpaares war die Bühne frei und zur Musik der Finkenberger wurde anschließend bis in die späten Nachtstunden das Tanzbein geschwungen.

 

Weiberfastnacht in Hofbieber

In der nächsten Woche ist es endlich soweit: Weiberfastnacht in Hofbieber!

 Donnerstag, 7.2.2013 um 20.00 Uhr

 findet im Saal Sondergeld in Hofbieber für alle närrischen Frauen und Mädchen der schönste Abend der närrischen Zeit statt. Die aktiven Frauen der Ho-Bi-Fa haben ein kurzes, buntes, unterhaltsames Programm zusammengestellt und freuen sich gemeinsam mit Prinzessin Sara XXXV auf Superstimmung mit allen Besucherinnen.

 Musikalisch unterhält Enrico Waider. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Einlass: ab 18.30 Uhr – Restkarten an der Abendkasse – Eintritt 6,– Euro.

Kinderdisco im Saal Sondergeld

Am Sonntag, 3. Februar 2013 um 14.30 Uhr freuen sich Prinz Daniel LII vom närrischen Datenexpress und Prinzessin Sara XXXV mit ihrer Mannschaft auf die jüngsten Karnevalisten von Hofbieber zur traditionellen Kinderdisco im Saal Sondergeld.

Gardetänze, Polonaise mit der Prinzenmannschaft und tolle Stimmung mit DJ Erwin warten auf die jungen Besucher.
Der Eintritt ist frei!

Hausbälle 2013

Bekannt und beliebt sind sie seit Jahren im Landkreis Fulda und darüber hinaus: die Hausbälle der HoBiFa im Gemeindezentrum Hofbieber. Närrische Abordnungen vieler Karnevalsvereine aus der Rhön, aus Fulda und sogar aus Unterfranken trafen sich am vergangenen Wochenende in der voll besetzten Narhalla von Hofbieber zu einem freundschaftlichen, geselligen Zusammensein. Durch das Programm führten an beiden Abenden gekonnt die beiden Sitzungspräsidenten Uwe Trapp und Thorsten Beck.

Prinz Daniel LII vom singenden Datenexpress mit seiner Prinzessin Sara XXXV mit Prinzenmariechen Paulina Baier und den Ministern Thorsten Eckstein und Jürgen Werner konnten am Freitag die Karnevalsvereine aus Niederkalbach, Mittelkalbach, Neuhof, Engelhelms, Bad Brückenau, Sickels, Gersfeld, Poppenhausen und den Aschenberger Wolkenkratzern im Gemeindezentrum Hofbieber begrüßen. Am Samstag marschierten Scheppenbachtal, Böckels, Hilders, Haimbach, Harmerz und Bachrain ein.

Schwungvolle Gardetänze und fantasievollen Choreografien der Tanzgarden und Showtanzgruppen trugen zum Gelingen des Abends bei. Prinzenmariechen Paulina Baier präsentierte ihren temperamentvollen Mariechentanz. Die Teenis, Nachwuchstanzgarde und Tanzgarde wirbelten über die Bühne und erhielten viel Beifall für ihre tollen Gardetänze. Danach war die Bühne frei für den Showtanzblock, den die HoBiFa-Showtanzgruppe mit ihrer hinreißenden Choreografie im Westernlook eröffnete, die mit ihren rassigen Can-Can-Kostümen sicherlich auch jeden Saloon im Wilden Westen begeistert hätten. Auch die Gastvereine zeigten ihre neuen Showtänze.

Beim beliebten Glücksraddrehen erdrehte sich unter dem anfeuernden Beifall ihrer Mannschaften am Freitag die Prinzenmannschaft der KG Engelhelms den ersten Preis (1 Faß Bier) und die Aschenberger Wolkenkratzer konnten 1 Flasche Bacardi als 2. Preis entgegen nehmen. Am Samstag konnte sich das Prinzenpaar aus dem Scheppenbachtal über das Fässchen und die Böckelser Prinzenmannschaft über den 2. Preis freuen. Mit der Übergabe der Gewinne an die erfolgreichen Tollitäten beendeten die beiden Sitzungspräsidenten Uwe Trapp und Thorsten Beck den offiziellen Teil des Abends. Mit flotter Tanzmusik unterhielt das Duo „Malibu“ bis in die frühen Morgenstunden.

hausball03hausball02hausball38hausball08

Sternennächte 2013

Auch in dieser Kampagne bieten die Aktiven um Prinz Daniel LII. vom singenden Datenexpress und Prinzessin Sara XXXV wieder ein mitreißendes Programm auf den „Sternennächten“ der HoBiFa. Ein buntes Feuerwerk aus Büttenreden, Sketchen und Musikbeiträgen, Show- und Gardetänzen erwartet die Zuschauer im historischen Saal Sondergeld.

Für die 2. und 3. Sternennacht am:

Freitag, 18. Januar 2013 und
Samstag, 19. Januar 2013 (Kostümsitzung)

gibt es noch wenige Restkarten bzw. Stehplätze an der Abendkasse.


Wir präsentieren die neue Tollität der Ho-Bi-Fa

Ho-Bi-Fa Karnevalsgesellschaft e.V. Hofbieber
Die neue Prinzenmannschaft 2012/2013 stellt sich vor:

 

Prinz Daniel LII. vom singenden Datenexpress
Prinzessin Sara XXXV.

Prinzenmariechen
Paulina Baier

Minister
Thorsten Eckstein und Jürgen Werner

Schlachtruf:
Oll zesomme sinn mer froh,
ons werft goar nüscht uis de Boo!

Proklamation:

Sternennächte 2011

Lange vorher schon ausverkauft, Wartelisten und nicht einmal mehr ein Stehplatz an der Abendkasse – das waren sie wieder, die legendären Sternennächte im „Wohnzimmer“ der Ho-Bi-Fa in der Narrhalla Sondergeld. Mucksmäuschenstill wurde es im Saal, als sich der Bühnenvorhang öffnete, Sara Sondergeld aus dem Dunkeln auf die angestrahlte Showtreppe trat und mit ihrer ausdrucksvollen Stimme und der Melodie aus dem Musical Elisabeth die Sternennacht eröffnete. Weiterlesen

Hausbälle 2012

Närrische Abordnungen aus allen Teilen des Landkreises und darüber hinaus besuchten auch in diesem Jahr wieder die beliebten Hausbälle der Ho-Bi-Fa Karnevalsgesellschaft e.V. in Hofbieber. Prinz Thomas LI der Wirt vom Biebertal mit seiner Prinzessin Beate XXXIV, den Ministern Guido Käshammer und Rudi Herr, Zerro Waldemar Hess sowie dem Prinzenmariechen Janina Trabert konnten am Freitag die Karnevalsvereine aus Niederkalbach, Neuhof, Mittelkalbach, Bad Brückenau, Engelhelms, Sickels, Dipperz und Poppenhausen im Gemeindezentrum Hofbieber begrüßen. Am Samstag marschierten Scheppenbachtal, Böckels, Hilders, Haimbach, Harmerz, Michelsrombach und Bachrain ein. Weiterlesen